Jugendfeuerwehr nimmt erfolgreich am Bundeswettbewerb teil

Jugendfeuerwehr nimmt erfolgreich am Bundeswettbewerb teil

Am 13.05 nahm unsere Jugendfeuerwehr zum ersten mal am Bundeswettbewerb teil.

Die Aufgabe im Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren besteht aus zwei Teilen. In Teil A muss von der Gruppe ein Löschangriff aufgebaut werden. Dabei müssen neben dem Kuppeln einer Saugleitung einige Hindernisse, wie z.B. eine Leiterwand oder ein Kriechtunnel, überwunden werden. Am Ende dieses Teils müssen vier Teilnehmer am Knotengestell ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und unter Zeitdruck und den kritischen Blicken der Schiedsrichter verschiedene Knoten anlegen.

In Teil B werden die Gummistiefel durch Laufschuhe getauscht und es geht auf die Laufbahn. Dort gilt es einen Staffellauf mit verschiedenen Aufgaben (Strahlrohr kuppeln, Leinenbeutel werfen…) in Bestzeit zu bestreiten.

 

Wir bildeten zusammen mit den Feuerwehren Isen und St. Wolfgang zwei Mannschaften. In vielen anstrengenden, aber auch lustigen Übungen, wuchsen die Mitglieder der drei Feuerwehren in den letzten 6 Wochen zu einem engen Team zusammen.

Am Samstag, den 13. Mai 2017 war es dann soweit. Es fand der Bezirksentscheid im Wettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr im Sepp Brenninger Stadion in Altenerding statt und unsere Jugendlichen konnten eindrucksvoll zeigen, was sie beim Üben alles gelernt haben. Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich unsere Jugendfeuerwehr‘ler mit anderen Teams aus dem gesamten Bezirk Oberbayern messen. Dabei Erreichte das Team Isen-Westach den 12. Platz. Die zweite Mannschaft St. Wolfgang-Westach trat außerhalb der Wertung an.

Ab 1300 erreichten Punkten bekommen die Teilnehmer zusätzlich ein Abzeichen in Silber, welches beide Mannschaften am Ende stolz entgegennehmen durften.

Über den Autor

marki administrator